C/2021 S3 Pan-STARRS

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on print
Meine ersten Lights eines (sehr schwachen) Kometen

Benannt nach dem Teleskopsystem Pan-STARRS (Panoramic Survey Telescope And Rapid Response System) rauscht der langperiodische Komet C/2021 S3 in einer Entfernung von knapp 2 astronomischen Einheiten (knapp 300 Mio km) an der Sonne vorbei. Sein Perihel (sonnennächster Punkt) war am 14. Februar 2024, wo er 1,3 AE von der Sonne entfernt war. Entdeckt wurde der Komet am 24. September 2021 mit dem Pan-STARRS 2 Teleskop am Haleakala-Observatorium auf Hawaii.

Erste Kometenaufnahme

Insgesamt starte ich mal mit 2 Serien zu jeweils einer halben Stunde Belichtung (30×60″ und 15×120″) beides mit Gain 121 und -10°C Kühlung am Sensor der ASI 294 MC Pro. Das Ganze wird mit jeweils 50 Stück 30ms Flats, 30ms Flatdarks und 60s Darks kalibriert. Bearbeitung in PixInsight (WBPP, ColorCal, SPCC, BlurXt, NoiseXt, Endbearbeitung in Adobe Photoshop).

Da die Kometenbewegung nicht der Erdrotation entspricht, erscheint der Komet als Strich. Es gibt aber Möglichkeiten, das im Bild zu korrigieren …dazu später (Link: Daniel Nimmervoll – PixInsight Kometenbearbeitung)

Orbit aus der JPL Small-Body Database

JPL Small-Body Database der NASA am California Institute of Technology bietet die Möglichkeit anhand der Bezeichnung eines bestimmten Kleinkörpers die verfügbaren Daten zu diesem Objekt anzeigen zu lassen. Dazu gehören Bahnelemente, physikalische Parameter, Umstände der Entdeckung und vieles mehr.

JPL Small-Body Database Orbit